Bein


Bein
Bein das; -(e)s, -e; 1 einer der beiden Körperteile des Menschen (bestehend aus Oberschenkel, Unterschenkel und Fuß), mit denen man läuft, geht oder steht <krumme, lange, schlanke, hübsche Beine haben; die Beine ausstrecken, spreizen, übereinander schlagen> || Abbildung unter ↑Mensch
2 einer von zwei, vier oder mehr Körperteilen des Tieres, auf denen es steht oder sich fortbewegt: Eine Spinne hat acht Beine
3 eines der dünnen Teile eines Möbelstücks oder Geräts, auf denen es steht: ein Stuhl, ein Stativ mit drei Beinen
|| -K: Stuhlbein, Tischbein
4 einer der beiden länglichen Teile einer Hose, die die Beine (1) bedecken
|| -K: Hosenbein
5 Pl Bei·ner, südd (A) (CH) ≈ Knochen
|| ID jemandem ein Bein stellen a) bewirken, dass ein anderer stolpert oder fällt, indem man ihm ein ↑Bein (1) in den Weg stellt; b) (durch Intrigen) bewirken, dass jemand scheitert; mit dem linken Bein zuerst aufgestanden sein gespr; schlecht gelaunt, mürrisch sein; (bereits) mit einem Bein im Grabe stehen gespr; sehr krank sein; sich (Dat) kein Bein ausreißen gespr; sich (bei einer Arbeit) nicht mehr Mühe geben als unbedingt nötig; alles, was Beine hat gespr ≈ jedermann; jemandem auf die Beine helfen a) jemandem, der gestürzt ist, helfen aufzustehen; b) jemandem aus einer (finanziellen) Notlage helfen; wieder auf den Beinen sein gespr; wieder gesund sein; <meist den ganzen Tag / von früh bis spät> auf den Beinen sein gespr; sehr lange unterwegs oder aktiv sein; sich kaum noch / sich nicht mehr auf den Beinen halten können vor Müdigkeit, Erschöpfung beinahe zusammenbrechen; etwas steht auf wackeligen / schwachen Beinen etwas ist unsicher oder nicht beweisbar <eine These, Behauptung>; mit beiden Beinen (fest) im Leben stehen realistisch sein und sich in jeder Lage zu helfen wissen; sich (Dat) die Beine vertreten gespr; spazieren gehen (besonders nachdem man lange gesessen hat); meist etwas hat Beine bekommen / gekriegt gespr; etwas ist plötzlich verschwunden oder ist gestohlen worden; jemandem Beine machen gespr; a) jemanden fortjagen; b) jemanden mit heftigen Worten zu schnellerem Arbeiten antreiben; sich (Dat) die Beine in den Bauch / Leib stehen gespr; lange stehen und warten müssen; etwas auf die Beine stellen gespr; etwas Beachtliches leisten, etwas zustande bringen; auf eigenen Beinen stehen nicht mehr auf die (finanzielle) Hilfe anderer angewiesen sein; sich auf die Beine machen gespr; sich auf den Weg machen; meist etwas geht in die Beine gespr a) eine körperliche Tätigkeit strengt die Beine sehr an; b) etwas hat einen Rhythmus, der einen zum Tanzen anregt; die Beine unter den Arm / in die Hand nehmen gespr ≈ sich beeilen

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bein — bezeichnet: Körperteil von Menschen und Säugetieren, siehe Untere Extremität Körperteil von Tieren, siehe Gliedmaßen Knochen als Teil des Skeletts Knochen als Werkstoff, siehe Bein (Werkstoff) unterstes Bauteil bei einem Möbel Bein ist der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Bein — Bein: Die Herkunft des altgerm. Wortes für »Knochen« (mhd., ahd. bein, niederl. been, engl. bone, schwed. ben) ist dunkel. – In Wendungen wie »durch Mark und Bein«, »Fleisch und Bein«, »Stein und Bein« (↑ Stein) ist die alte Bed. »Knochen«… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Bein — Sn std. (8. Jh.), mhd. bein, ahd. bein, as. bēn Stammwort. Aus g. * baina n. Knochen , auch in anord. bein, ae. bān, afr. bēn; im Gotischen ist ein Wort mit dieser Bedeutung nicht belegt. Germanischer Ersatz für das alte indogermanische Wort für… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Bein — is a German/Yiddish surname. It may refer to one of the following persons.*Alex Bein, Jewish scholar *Kazimierz Bein, Polish ophthalmologist, the founder and sometime director of the Warsaw Ophthalmic Institute *Uwe Bein, German footballer.: A… …   Wikipedia

  • bein — bein; hol·bein; lang·bein·ite; …   English syllables

  • Bein — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Mein Bein tut weh. • Der Tisch hat vier Beine. • Sie hat lange Beine und kurzes Haar, hübsche blaue Augen und eine schlanke Figur. • Seine Beine sind länger als ihre …   Deutsch Wörterbuch

  • Bein — Bein, 1) so v.w. Fuß; 2) das, worauf ein künstlicher Körper steht, wenn es lang u. schmal ist; 3) so v.w. Knochen, bes. kleiner, um daraus verschiedene Dinge zu verfertigen, s. Beinarbeiten; auch 3) Knochenröhre aus dem Fuße eines größeren… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bein... — Bein..., Zusammensetzungen damit, die hier nicht stehen s.u. Knochen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bein — Bein, ursprünglich soviel wie Knochen (daher noch die Ausdrücke Beinhaus, Nasenbein, Elfenbein u. a.), dann die zum Gehen und Laufen dienenden Gliedmaßen der Tiere, speziell beim Menschen die hintern. Bei den Wirbeltieren sind die hintern… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bein — Bein, im allgemeinen s.v.w. Knochen, vorzugsweise die zur Ortsbewegung dienenden Glieder bei Tieren und Menschen; besteht bei Menschen aus Oberschenkel, Unterschenkel (Schien B. und das dünne Waden B) und Fuß mit den Zehen. Verbindende Glieder… …   Kleines Konversations-Lexikon